Satzung – Auflösung des Vereins

Seiten: » » » » » Du bist hier

 

§ 16 Auflösung des Vereins und Anfallberechtigung

(1) Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung mit der in § 13 Absatz 8 Satz

1 festgelegten Stimmenmehrheit beschlossen werden. Sofern die Mitgliederversammlung nichts Abweichendes beschließt, sind der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren.

(2) Die vorstehenden Vorschriften gelten entsprechend für den Fall, dass der Verein aus einem anderen Grund aufgelöst wird oder seine Rechtsfähigkeit verliert.

(3) Bei Auflösung (oder Aufhebung) des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V. Das Vermögen ist unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden.

§ 17 Zeitpunkt des Beschlusses über die Satzung

Die vorstehende Satzung wurde in der Gründerversammlung vom 17.01.2018 errichtet.

Sitzverlegung des Vereins von Bonn nach Offenburg wurde in der außerordentlichen

Mitgliederversammlung vom 19.05.2020  beschlossen.

Die neue Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

Emilie Rajnys,  1. Vorsitzende

Klara Brümmer, 2. Vorsitzende

Carolin Mak,  Beisitzer

 

Seiten: » » » » » Du bist hier

 

 

Kommentare sind geschlossen.