Satzung des Vereins Solanges Tierhilfe e. V.

Seiten: » Du bist hier  » » » »

 

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

(1) Der am 17.01.2018  gegründete Verein trägt den Namen Solanges Tierhilfe.

(2) Der Sitz des Vereins ist Bonn-Bad Godesberg. Seine Tätigkeit erstreckt sich über die Grenzen Nordrhein-Westfalens und Deutschlands hinaus.

Er wird in das Vereinsregister beim Amtsgericht Bonn eingetragen und führt dann den Zusatz „e.V.“

(3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereins

(1) Zweck des Vereins ist die Förderung des Tierschutzes im Sinne des § 52 Abs. 2 Nr. 14 der Abgabenordnung. Dabei soll der Verein überwiegend in dem brasilianischen Bundesstaat Sao Paolo tätig sein, ist hierauf jedoch nicht beschränkt

(2) Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

1. die Vertretung und Förderung des Tierschutzgedankens und aktiven Tierschutz sowie durch Aufklärung über Tierschutzprobleme den Tierschutzgedanken zu verbreiten, zu fördern und zu unterstützen,

2. die Durchführung von Spendenaktionen und -Sammlungen, deren Erträge nur für die Zwecke des Tierschutzes verwendet werden,

3. das Betreiben von Auslandstierschutz mittels Sicherstellung einer ausreichenden medizinischen Versorgung aufgegriffener Tiere sowie Kastrationen / Sterilisationen und vorbeugende Schutzimpfungen gegen Tierkrankheiten und –Seuchen,

4. die Förderung, Betreuung und Unterstützung von Tierpatenschaften,

5. den Schutz von Tieren vor Leid, Quälerei, Misshandlungen und Missbrauch.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§ 3 Gemeinnützigkeit

(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

(2) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftlich Zwecke.

(3) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

(4) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(5) Für die Projekte in Brasilien betraut der Verein Frau Solange Maeda mit der Pflege der Tiere. Die ihr daraus entstehenden Kosten (Benzin, Parkgebühren, Verpflegung, Tierarztkosten) werden vom Verein gegen Beleg übernommen.

(6) Alle Mitglieder können die Übernahme der, durch ihre Tätigkeit für den Verein, entstandenen Kosten, beim Vorstand schriftlich gegen Beleg beantragen. Der Vorstand entscheidet über die Bewilligung der Übernahme.

(7) Alle Mitglieder von Vereinsämtern sind ehrenamtlich tätig.

(8) Jeder Beschluss über die Änderung der Satzung ist vor dessen Anmeldung beim Registergericht dem zuständigen Finanzamt vorzulegen.

(1) Der am 17.01.2018  gegründete Verein trägt den Namen Solanges Tierhilfe.

(2) Der Sitz des Vereins ist Bonn-Bad Godesberg. Seine Tätigkeit erstreckt sich über die Grenzen Nordrhein-Westfalens und Deutschlands hinaus.

Er wird in das Vereinsregister beim Amtsgericht Bonn eingetragen und führt dann den Zusatz „e.V.“

(3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

Seiten: » Du bist hier  » » » »

 

 

Kommentare sind geschlossen.